Inhalt

Zustand von Radwegen in Waldgebieten auf Weezer Gemeindegebiet

geschrieben von Rositta Moch

Zustand von Radwegen in Waldgebieten auf Weezer Gemeindegebiet

23.04.2019 21.21h von Rositta Moch,

Zuerst ein nachträgliches Lob: Die Radwegverbindung auf dem bisherigen Feldweg zwischen der Alten Bahn und der Schellbergskate (Bioladen Büsch) - parallel zur L361 - ist super, der hat viel Lob verdient, da RadfahrerInnen die kurze, aber enge Straße auf der L361 Richtung Gaesdonck/Siebengewald vermeiden können. In 3 unterschiedlichen Schichten wurde Ende 2018 ein Kiesbelag aufgetragen, der angenehm zu befahren ist und an die Qualität niederländischer Radwege, z.B. am Reindersmeer in der Nachbar-Gemeinde Bergen, erinnert. Und nicht nur ich habe den Weg entdeckt, zahlreiche Radspuren beweisen, dass er gut genutzt wird.
Nun zum Anlass meiner Kritik / Beschwerde: Ostersonntag fuhr ich die "Verlängerung" der Alten Bahn zwischen der L361 und der Groote Straße (Richtung Hees) durch den Wald. Viele Male schon bin ich diesen Weg mit dem Rad gefahren und wollte ihn unserem Besucher stolz präsentieren, nach dem Motto des Werbefilms des Kreises Kleve: Kreis Kleve "Fahrrad-Paradies". Und dann das: ein kürzlich aufgetragener, unregelmäßiger Kiesauftrag verhinderte den Genuss des angeblichen Fahrrad-Paradieses, so dass wir nur hindurch"rasen" konnten, denn bei normaler Geschwindigkeit hätte der unregelmäßige steinige Belag uns glatt aus dem Sattel gehauen. (In einem Kinderanhänger wären die Kinder ganz schön durchgeschüttelt worden...)
Wie kann so etwas passieren? Gibt es nicht in 6 - 10 km Entfernung in westlicher Richtung genügend Beispiele in den Niederlanden, wie man Radwege bauen und erhalten kann? Gibt es nicht sogar in östlicher Richtung dazu auch ein schönes, gelungenes Beispiel neueren Datums, nämlich die Radwegeverbindung Vorselaer - Kervenheim? Wieso enttäuscht die Gemeinde Weeze die Radfahrer und Radfahrerinnen zu Beginn der Fahrradsaison immer wieder auf den Wald-Verbindungsstrecken? (Denn: Auch die Wald-Verbindung durch Laarbruch hindurch (Laar in Richtung Wember Straße bzw. umgekehrt) ist sehr unangenehm zu befahren)
Radfahr-Freundliche Grüße Rositta Moch

Re: Zustand von Radwegen in Waldgebieten auf Weezer Gemeindegebiet

10.05.2019 10.07h von weeze_de, (Administrator),

Sehr geehrte Frau Moch,

vielen Dank für Ihre lobenden und kritischen Anmerkungen zu den Waldradwegen im Gemeindegebiet. Es ist bedauerlich, dass Sie und Ihre Gäste eine unangenehme Radtour auf der Waldstrecke zwischen der Alten Bahn und der Hees erlebt haben. Denn natürlich wünschen wir uns, dass Einheimische und Gäste die Gemeinde positiv erleben. Der besagte Weg, den Sie geradelt sind, ist bei uns nicht als Radweg ausgeschildert und ist weder Teil des NRW Radwegenetzes noch des Kreis Kleve Radwegenetzes. Es handelt um einen Wirtschaftsweg, der von heimatkundigen Wanderern, Radfahrern, Reitern und agrarischen Fahrzeugen (als Abkürzung in Richtung Hees/Airport/Baal) genutzt werden kann. Die schweren Fahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft, die sehr oft diesen Weg für Waldarbeiten etc. nutzen, machen es einfach unmöglich, den Weg in einem guten Zustand,der touristisch vermarktet werden könnte, zu halten. Ein entspanntes Radfahren in beiden Richtungen ist auf den ausgebauten Radwegen längs der Marienwasser- und Weller Straße möglich. Ich hoffe, dass Sie mit dieser Auskunft zufrieden sind. Falls Sie noch weiteren Klärungsbedarf haben sollten, stehen Ihnen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung."

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Gemeindeverwaltung
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 7 plus 9?
Anhänge
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 8 MB